Frankfurt: Abschied von der autogerechten Stadt

„Es gibt eine Riesensehnsucht nach weniger Autoverkehr“, stellte Professor Heiner Monheim bei seinem Vortrag auf dem vor den Toren der IAA in der Friedrich-Ebert-Anlage eingerichteten Campus der Scientists for future fest. Das war am Demonstrations Wochenende vom 14. – 15. September 2019 nicht zu übersehen. Aber warum löst dann der Ruf nach einem Ende der Vormachtstellung des Privat-PKWs ein so breites Unbehagen aus? Wie könnte denn zum Beispiel in Frankfurt der Alltag ohne eigenen PKW funktionieren? Eine Vision. … Weiterlesen »Frankfurt: Abschied von der autogerechten Stadt

IAA 2019: Die Zukunft steht draußen

Rund 25.000 Klimaaktivist*innen demonstrierten am 14.-15. September in Frankfurt für eine radikale Verkehrswende. Gegenüber dem Haupteingang der Messe wurde die Friedrich-Ebert-Anlage für zwei Tage zum Uni-Campus: Expert*innen und Wissenschaftler*innen von Science for Future sprachen über klimagerechte Verkehrskonzepte und diskutierten mit den Anwesenden. Zum Abschluss der IAA blockierten um die tausend Aktivist*innen mehrere Eingänge der Automobilmesse. … Weiterlesen »IAA 2019: Die Zukunft steht draußen

Symposion „RECHTE RÄUME, Bericht einer Europareise“ im Mousonturm: Die Selbstentlarvung des rechten Mobs

Im Mai 2019 veröffentlichte die Zeitschrift ARCH+ eine Sonderausgabe „RECHTE RÄUME, Bericht einer Europareise“, die die Beobachtungen einer fachwissenschaftlichen Exkursion im November 2018 entlang der Achse Rom-Berlin dokumentiert. Die Publikation löste einen medialen und öffentlichen Shitstorm aus, der die dokumentierten Fakten auf erschreckende Weise bestätigt. Davon konnten sich Besucher*innen des Symposions zum Sonderheft im Rahmen des Mousonturm-Festivals „Unfuck my future“ am 9. September selbst ein Bild machen. … Weiterlesen »Symposion „RECHTE RÄUME, Bericht einer Europareise“ im Mousonturm: Die Selbstentlarvung des rechten Mobs

Die Stadt Frankfurt ist „redebereit“: Monologe zum Mietentscheid

Sie seien zum Reden bereit, tönte es gleich zu Anfang der Podiumsdiskussion „Wohnungsnot in Frankfurt“ aus den Reihen der eingeladenen Lokalpolitik. Was sich Volksvertreter*innen in Frankfurt unter „miteinander reden“ vorstellen, konnte man im Haus am Dom am eigenen Leib erfahren. Zum Leidwesen der für die Position der Römerfraktion eingeladenen Redner*innen wurden ihre mühevoll vorbereiteten Monologe immer wieder von lästigen Fragen und Redebeiträgen des Publikums unterbrochen. Auch die unpassenderweise auf dem Podium platzierten Sprecher*innen des Mietentscheid wollten sich einfach nicht aufs Zuhören beschränken. … Weiterlesen »Die Stadt Frankfurt ist „redebereit“: Monologe zum Mietentscheid

„Dann müssen Sie kämpfen!“ Was bezahlbares Wohnen und klimagerechte Architektur verbindet

Der Vortrag „Planen, Bauen, Gestalten: bezahlbarer Wohnraum für alle!“ im Programm der Tage der Industriekultur Rhein-Main war eine der – leider viel zu wenigen – Veranstaltungen, die den Innovationsgeist des „Neuen Bauens“ in Bezug zu aktuellen Problemstellungen der Baupolitik setzte. Prof. Dr. Klaus Struve brachte Fehlentwicklungen und Lösungsansätze in einer Klarheit auf den Punkt, die im Diskurs zur Zeit leider selten ist. … Weiterlesen »„Dann müssen Sie kämpfen!“ Was bezahlbares Wohnen und klimagerechte Architektur verbindet

GG Artikel 14,3: Ist die Privatisierung öffentlichen Eigentums nicht auch eine Enteignung?

Der Diskurs um die Artikel 14 und 15 des Grundgesetzes war ein Thema von vielen auf der Veranstaltung „70 Jahre Grundgesetz. ‚Ungleichheit und Verfassung‘ Dr. Cara Röhner, Lesung und Gespräch“, mit der in der Stadtbibliothek Frankfurt der 70. Jahrestag der Verfassung begangen wurde. Im Rahmen der Kampagne „Die Vielen“ hatten die BücherFrauen der Region Frankfurt in Kooperation mit der Stadtbibliothek die Politik- und Rechtswissenschaftlerin Dr. Cara Röhner eingeladen, aus ihrer Dissertation zur Rechtsauslegung des Gleichheitsgrundsatzes zu lesen. … Weiterlesen »GG Artikel 14,3: Ist die Privatisierung öffentlichen Eigentums nicht auch eine Enteignung?

Der Architektur-Genießer-Tipp: Frankfurts „neue Altstadt“

Liebe Architektur-Gourmets,
von mehreren Seiten wurde ich um eine Expertise zum aktuellen Römerprojekt gebeten. Dem komme ich mit meinem Tipp für den April nach: Allein der in die Umgangssprache übergegangene Titel „neue Altstadt“ verdient einen Wertungspunkt. Leider kommt dann aber auch nicht mehr viel nach. … Weiterlesen »Der Architektur-Genießer-Tipp: Frankfurts „neue Altstadt“

Gesetzesentwurf „Safitti Smart Lock“: Tür auf für den Notfall

Eine Studie der Firma Safitti-Service schlägt Alarm: Weil Helfer buchstäblich vor verschlossenen Türen stünden, käme Hilfe oft zu spät. „Bei Notfällen kommt es auf jede Sekunde an“, mahnt Safitti-Service und präsentiert mit dem Hinweis auf das Problem auch gleich die Lösung: „Safitti Smart Lock“, das „elektronische Türschloss mit dem Sicherheitsextra“. … Weiterlesen »Gesetzesentwurf „Safitti Smart Lock“: Tür auf für den Notfall

Berlin: Mit dem Grundgesetz gegen Immobilienspekulation

Die Berliner Bürgerinitiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ beruft sich auf das Grundgesetz und löst damit eine Debatte aus, die schon lange ansteht. Mittlerweile fehlt es nicht nur in Großstädten zunehmend an bezahlbarem Wohnraum. Mietaktivisten wollen es nicht mehr hinnehmen, dass ihre Grundrechte der Gewinnerzielung der Immobilienkonzerne untergeordnet werden. … Weiterlesen »Berlin: Mit dem Grundgesetz gegen Immobilienspekulation