BER in der Coronakrise: Umbau zur Shoppingmall der Zukunft

Das Gerücht, der Berliner Flughafen solle Ende Oktober trotz Coronakrise eröffnen, löste eine breite und heftige Kritik aus. Offenbar nicht ohne Folgen. Ein Festhalten am Großflughafen sei politisch nicht mehr zu vermitteln, verriet ein Abgeordneter, der nicht genannt werden möchte. „Wenn breite Teile der Bevölkerung in Existenznot geraten, kann der Staat es sich nicht leisten, die Geldreserven für Prestigeprojekte auszugeben.“ Was in nächtelangen Videokonferenzen und heftigen Diskussionen beschlossen wurde, dringt allmählich an das Licht der Öffentlichkeit. Die unzeitgemäßen Flughafenpläne sind Geschichte – Berlin bekommt die modernste ShoppingMall der Welt.
Weiterlesen »BER in der Coronakrise: Umbau zur Shoppingmall der Zukunft

Frankfurt: Abschied von der autogerechten Stadt

„Es gibt eine Riesensehnsucht nach weniger Autoverkehr“, stellte Professor Heiner Monheim bei seinem Vortrag auf dem vor den Toren der IAA in der Friedrich-Ebert-Anlage eingerichteten Campus der Scientists for future fest. Das war am Demonstrations Wochenende vom 14. – 15. September 2019 nicht zu übersehen. Aber warum löst dann der Ruf nach einem Ende der Vormachtstellung des Privat-PKWs ein so breites Unbehagen aus? Wie könnte denn zum Beispiel in Frankfurt der Alltag ohne eigenen PKW funktionieren? Eine Vision. … Weiterlesen »Frankfurt: Abschied von der autogerechten Stadt

IAA 2019: Die Zukunft steht draußen

Rund 25.000 Klimaaktivist*innen demonstrierten am 14.-15. September in Frankfurt für eine radikale Verkehrswende. Gegenüber dem Haupteingang der Messe wurde die Friedrich-Ebert-Anlage für zwei Tage zum Uni-Campus: Expert*innen und Wissenschaftler*innen von Science for Future sprachen über klimagerechte Verkehrskonzepte und diskutierten mit den Anwesenden. Zum Abschluss der IAA blockierten um die tausend Aktivist*innen mehrere Eingänge der Automobilmesse. … Weiterlesen »IAA 2019: Die Zukunft steht draußen